co2 kfz steuer


hallo leute,

die gegenwärtige diskussion um die co2 basierte kfz steuer hat eine mentale schieflage. in der taz vom 21. februar war das ein aufmacher. pro und kontra wurden besprochen. das dilemma demaskiert sich sofort:

die normalität, ein auto zu haben und die zunahme des viel zu billigen (güter)verkehrs allgemein hat im lauf der jahre vielfältige aktuelle probleme erzeugt, direkte auswirkungen:

umweltprobleme (abgase, lärm), unfallopfer, verschuldung…

indirekt:

zersiedelung (supermärkte auf der grünen wiese, ortsferne arbeitsplätze),

unsinnige warentransporte (süddeutsche milchprodukte konkurrenzfähig billig neben ortsnah produzierten erzeugnissen)

diese kleine aufzählung ist sehr unvollständig. hochaktuell bleibt ein buch aus dem jahr 1990 von frederic vester mit dem titel „ausfahrt zukunft“, ausleihbar an interessierte.

jedem sei sein auto gegönnt. aber:

der gegenwärtige ansatz, dass der staat jedem bürger dass viel zu billige autofahren letztendlich subventioniert weiterhin ermöglichen muss, ist nicht nur in anbetracht des absehbar versiegenden erdölflusses verkehrt. „die wirtschaft“ scheint in ihren überlegungen ebenfalls davon auszugehen, dass die bürger und die warentransporte weiterhin uneingeschränkt billig mobil bleiben. diese denke kann nicht mehr lange funktionieren und führt in die sackgasse.

die wirklichen kosten des autoverkehrs kommen nicht auf den richtigen tisch.

ärgerlich bleibt, dass die taz und linksfraktion auf diesen argumentationszug aufspringen.

zu hoffen bleibt, dass ich niemandem persönlich zu nahe trete.

es grüsst

peteke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: