christian klar


hallo leute,

ich denke, dass einige von euch auf eine stellungnahme von mir zu diesem thema bereits gewartet haben. nun denn…

zuerst dokumentiere ich den text, um den es geht:

aus der jungen welt:

15.01.2007 / Inland / Seite 5

Dokumentiert: »Das geht anders«

Christian Klar, ehemaliger Angehöriger der Rote-Armee-Fraktion (RAF), seit 1982 inhaftiert und 1985 zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt, wandte sich am Samstag mit einer Erklärung an die Teilnehmer der diesjährigen Rosa-Luxemburg-Konferenz:

Liebe Freunde, das Thema der diesjährigen Rosa-Luxemburg-Konferenz »Das geht anders« bedeutet – so verstehe ich es – vor allem die Würdigung der Inspiration, die seit einiger Zeit von verschiedenen Ländern Lateinamerikas ausgeht. Dort wird nach zwei Jahrzehnten sozial vernichtender Rezepte der internationalen Besitzerklasse endlich den Rechten der Massen wieder Geltung gegeben und darüber hinaus an einer Perspektive gearbeitet.

Aber wie sieht das in Europa aus? Von hier aus rollt weiter dieses imperiale Bündnis, das sich ermächtigt, jedes Land der Erde, das sich seiner Zurichtung für die aktuelle Neuverteilung der Profite widersetzt, aus dem Himmel herab zu züchtigen und seine ganze gesellschaftliche Daseinsform in einen Trümmerhaufen zu verwandeln. Die propagandistische Vorarbeit leisten dabei Regierungen und große professionelle PR-Agenturen, die Ideologien verbreiten, mit denen alles verherrlicht wird, was den Menschen darauf reduziert, benutzt zu werden.

Trotzdem gilt hier ebenso: »Das geht anders«. Wo sollte sonst die Kraft zu kämpfen herkommen? Die spezielle Sache dürfte sein, daß die in Europa ökonomisch gerade abstürzenden großen Gesellschaftsbereiche den chauvinistischen »Rettern« entrissen werden. Sonst wird es nicht möglich sein, die Niederlage der Pläne des Kapitals zu vollenden und die Tür für eine andere Zukunft aufzumachen.

Es muß immer wieder betont werden: Schließlich ist die Welt geschichtlich reif dafür, daß die zukünftigen Neugeborenen in ein Leben treten können, das die volle Förderung aller ihrer menschlichen Potentiale bereithalten kann und die Gespenster der Entfremdung von des Menschen gesellschaftlicher Bestimmung vertrieben sind.

christian klar ist für seine beteiligung an mehreren morden zu lebenslänglicher haft verurteilt worden. er hat jetzt 25 jahre davon verbüsst. die vorzeitige entlassung aus der haft ist ein normaler vorgang, der für alle gefangenen gilt, für die in der verurteilung keine anschliessende sicherheitsverwahrung vorgesehen ist.

reue für die ablehnung der gegenwärtig von der leine gelassenen kapitalistischen wirtschaftsordnung kann man nicht im ernst von christian klar erwarten. das darf auch nicht notwendig sein.
ob er die beteiligung an den morden, die zweifelsfrei ist, bereut, wissen wir nicht. eine entschuldigung dafür könnte angemessen sein.

die aufgeregten reaktionen des bekannten politischen personals jedoch stellen eine zumutung für alle dar, die die auswirkungen derzeitiger politik erleben:

wiefelspütz sieht christian klar gestört und politisch verwirrt

stoiber wünscht klar für immer hinter schloss und riegel, weil er zum kampf gegen unsere grundwerte aufruft.

wenn die freiheiten des grosskapitals unsere grundwerte sind, habe ich ebenfalls ein problem damit. hoffentlich fahre ich eines tages für meine beiträge nicht ein!

erfreulich unaufgeregt schreibt die zeit dazu.

der text von christian klar nutzt seinem wunsch nach begnadigung nicht. bleibt zu hoffen, dass horst köhler eine weise entscheidung trifft.

damit mich niemand falsch versteht: selbstverständlich heisse ich die morde, die er begangen hat, nicht gut. die haft musste sein.

der text jedoch hätte im prinzip auch von mir sein können, er ist wirklich treffend. es bleibt zu beobachten, wie mit fundamentalkritik am system zukünftig weiter umgegangen wird.

es grüsst alle

peteke

 

 


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: