der grosse ausverkauf


hallo leute,

ich war mal wieder im kino. der grosse ausverkauf wurde gegeben. exemplarisch wurden auswirkungen von „privatisierungen“, von denen meist konzerene profitieren, in ihren konsequenzen auf einzelschicksale geboten.

vier geschichten wurden miteinander verwoben:

wasser in bolivien

bahn in england

medizin auf den philippinen

und strom und wasser in soweto.

das streckenweise holperige englisch der betroffenen menschen war in deutsch untertitelt. haarsträubende auswirkungen waren zu sehen:

die menschen mussten ein drittel ihres einkommens für wasser ausgeben, sammeln von regenwasser war nicht legal; somit in die privatisierung eingeschlossen…

abgründige schicksale von menschen, denen das gesundheitswesen nur für geld zur verfügung steht, dass sie nicht haben…

lichtblick: in bolivien musste die wasserprivatisierung zurückgenommen werden, nachdem proteste der bevölkerung die ausrufung des kriegsrechtes nach sich zogen.

joseph e. stieglitz kommentiert sachkundig dazu. empfehlenswerter film!

es grüsst

peteke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: