stirb langsam?


hallo leute,

donnerstag habe ich mir stirb langsam 4.0 angesehen. angeregt hat dieser film mich erneut zum nachdenken über eines meiner lieblingsthemen: was passiert, wenn füllhornartig vorhanden erscheinende selbstverständlichkeiten (vorübergehend?) nicht mehr da sind:

leitungswasser, strom, transport mit allen auswirkungen, moderne kommunikation, sicherheit, gesundheitswesen…

nun ja, das ist nur ein film. habt ihr schon einmal über solche szenarien nachgedacht?

bei kommentarrückmeldungen zu diesem thema könnt ihr teilhaben an konstruktiven überlegungen von mir. meine überlegungen beziehen sich auf das leben in grossen städten, wo wir überwiegend leben.

ich bin gespannt.

es grüsst

peteke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: