ausweg aus kommender energiekrise


hallo leute,

am sonntag kam der deutschlandfunk hermann scheer in der sendung „zwischentöne“ mit fragen daher. im thema ging es um sein buch mit dem titel energieautonomie. das buch ist mit dem erscheinungsdatum mai 2005 nicht mehr taufrisch, aber in der sache hochaktuell.

interessant ist, dass durchweg auch von wirtschaftsfreundlichen kommentatoren die thesen positiv besprochen werden (eine auswahl).

kurz und gut: hermann scheer, spd mann, vertritt die richtige auffassung, sehenden auges, dass derzeitige energieträger bald zur neige gehen und die energie bislang von zentral nach peripher verteilt wird:

energieautonomie auf diesem planeten ist nur möglich, wenn diese dezentral und erneuerbar geregelt ist. keineswegs dürfe die energieversorgung über zentralistische konzerne weiterlaufen. erfreulich setzt er sich über die art globalisierung hinweg, die von den interessen der konzerne und grossen industriestaaten besetzt ist.
seine hoffnung, dass dieses umsteuern einen politikwechsel und ein umdenken nach sich zieht, sehe ich skeptisch, wenn weiterhin dem konzernstreben nach immer mehr konzentration und somit macht kein einhalt geboten wird.

zu sehr dient sich derzeitiges politikpersonal breit den grosskapitalinteressen an.

schwachstelle in dem sonst grossartigen konzept von hermann scheer ist, dass er den ganzen weltwirtschaftswachstumswahnsinn nicht in seine richtigen überlegungen einzubeziehen scheint. unausgesprochen hat er wohl die hoffnung, dass die menschen dann von selbst darauf kommen werden, dass mit seinem ansatz der energieversorgung der gegenwärtige weltwirtschaftswachstumswahnsinn nicht auf derzeitigem niveau weitergehen kann.

mögen sich seine überlegungen als richtig erweisen!

es grüsst

peteke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: