e-goverment in hamburg


hallo leute,

so lange hamburgs offizieller internetauftritt kommerziell und springerdominiert ist, sind die rahmenbedingungen für gutes schlecht. ich berichtete bereits. nun ist zu lesen, dass hamburgs senator freytag sich in selbstlob darüber ergeht. berechtigte kritik kommt prompt.

nochmals ist anzumerken, dass die aktuelle bundestrojaner-diskussion die akzeptanz dieses projektes nicht erhöhen wird.

wer sich selbst ein bild machen möchte

es grüsst

peteke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: