medien 0.0


hallo leute,

wer mit wachem geist wahrnimmt, was aus bildschirmen aller art so geboten wird, wird schon lange von brechreiz geplagt. das meiste verflacht zusehends. medienmonopolisten der industrie geben den ton an. selbstdenkende menschen ziehen sich diesen tv einheitsbrei schon lange nicht mehr rein. das ist eine frage der mentalen hygiene. haltet eure köpfe rein! unter dem strich hat diese gehirnwäsche schon grossen schaden an der demokratie angerichtet.

Hype als Dauerzustand, Banalisierung und Populismus prägen die politisch-kulturelle Öffentlichkeit der Gegenwart. Anstatt Aufklärung über die soziale Wirklichkeit zu leisten, fungieren Medien in ihrer Realität heute als Amüsierbetrieb und Ruhigstellmaschine. Information dagegen ist zum Infotainment mutiert, und nicht einmal die banalste Grundversorgung für den Bürger ist gewährleistet. Der in der Öffentlichkeit stilbildende Maßstab ist heute der Analphabet, der kulturfreie, politisch desinteressierte und bildungsunwillige Mensch – statt die Befähigung des Publikums zur politischen Entscheidung zu steigern, funktioniert der Mainstream der Medien als ein kulturloser universaler Verblödungszusammenhang und wird in der Konsequenz zum Instrument der Selbstzerstörung westlicher Demokratien.

hinter der verlinkung verbirgt sich ein interessanter text zum thema, das lesen lohnt sich!

es grüsst

peteke

Advertisements

4 Antworten to “medien 0.0”

  1. hwKeitel Says:

    Schon komisch wenn der Großteil des Eintrages aus einem Link besteht. Ist dies nun ein Zitat, einfacher Diebstahl oder billiges Kopieren. Letzteres wäre wohl am schlimmsten, weil das Verhalten sein Vorbild in den angegriffenen Medien findet. Ich habe den Artikel auch gelesen und den Inhalt für sehr Interessant gehalten und eine Verbreitung ist sicherlich angebracht. Aber ohne eigene, neue Gedanken kann man einen einfachen Link auch kürzer halten.
    Eines der großen Ärgernisse der Informationsgesellschaft ist leider die Überflutung mit Informationen (so wie in der Industriegesellschaft der Markt mit Produkten überschwemmt wird und so den Menschen zum Konsumenten degradiert), daher bedanke ich mich dafür diese Information doppelt erhalten zu haben;)

  2. G Says:

    Kann ich nur bestätigen. Von mir wird auch die Berufsauffassung „Edutainer“ erwartet (vormals Fachhochschullehrer). Zum Glück gibt es aber immer noch eine Reihe Studenten, die fachliche Kompetenz einfordern (oder heißt das Kopulenz? Na Hauptsache, sie halten mich für eine Konifere. Immerhin habe ich mehrere Silvester an einer Unitarität promeniert und bin nicht ganz inkontinent). 😉

  3. peteke Says:

    moin zusammen,

    ich gebe zu, die verlinkte einleitung aus dem tp text war im verhältnis zu meinem eigenen geschreibsel zu lang. ich gelobe besserung. kursiv, mit gross/kleinschreibung und vollständig verlinkt war diese aber eindeutig als kopiert und eingesetzt zu erkennen. der artikel bleibt interessant. zur beklagten doppelversorgung sei mitgeteilt, dass viele meiner leser aus freundes – und kollegenkreis leider nicht regelmässig in die tp news schauen, zum beispiel. fortgeschrittene und informierte computerbenutzer wie ihr bekommen bei mir nix wirklich neues zu lesen. kein problem. in meinem impressum näheres, warum und für wen ich das überhaupt mache.

    gruss
    peteke

  4. aufrechtgehen Says:

    @Gilbert

    Immerhin habe ich mehrere Silvester an einer Unitarität promeniert…

    >>>Unitarität? Das war doch sicher eine Unsinnität, oder? 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: