postmindestlohn


hallo leute,

ich denke, das thema verdient eine ergänzung. es wird wenig gefragt, warum die post eigentlich massenhaft billigkonkurrenz bekommen soll und was diese dann wachstumsgesteigert für sendungen befördern soll. gewiss warten die nicht auf einen handgeschriebenen brief vom halligleuchtturmwärter an seinen kumpel, der auf der zugspitze die seilbahn bedient.

es geht also eher um leichtzustelbare massendrucksachen in ballungsräumen, diese ungeliebten briefkastenfüllungen. für das papier wird weltweit tüchtig abgeholzt, mit frischwasserverbrauch und abwassererzeugung produziert, unter energieverbrauch durch die lande gekarrt und dann ungelesen ab in den container mit dem umweltengel damit. untersuchungen dazu gibt es gewiss. damit diese ganze kacke ordendlich brummt, werden hier billige lohnsklaven gebraucht. eine nichtverbilligung durch mindestlöhne wäre auch der hauch einer abbremsung dieses treibens.

warum werden von gewiss bestehenden sachkundigen kreisen solche zusammenhänge nicht in die laufende diskussion gebracht? hauptsächlich die gehirnwaschmaschinenartigen massenmedienmedien bestimmen die themen. verbände, die öffentlichkeitsmacht hätten, halten sich zurück, obwohl die damit punkten könnten. die zusammenhänge sind offensichtlich.

das wirtschaftswachstumssteigerungssystem läuft wie geschmiert. kaum jemand fragt, wem es nützt.

der wahnsinn hat einen langen arm.

es grüsst

peteke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: