gold ist auch bald alle!


hallo leute,

das vertrauen der menschen in die produkte der internationalen finanzkonzerne ist im rasanten sinkflug. die noch geld haben kaufen, wenn sie schlau sind, edelmetalle. relativ unscheinbar kommt eine meldung daher, dass diese knapp werden. irgendwann werden nur noch langlebige güter ihren wert behalten, der rest hungert und friert mit dem arsch auf dem konsumschnickschnack, der rasch zerfallserscheinungen zeigen wird. ein grosser bevölkerungsanteil zahlt eh‘ nur noch bier, branntwein, tabak- und mehrwertsteuer.

das vertrauen geht zunehmend dahin. vergesst niemals, dass die privaten altersversorgungen an diesen ganzen internationalen finanzirrsinn gekoppelt sind. wacht auf!

es grüsst

peteke

Advertisements

Schlagwörter: , ,

5 Antworten to “gold ist auch bald alle!”

  1. Gilbert Says:

    Investier in Land. Das hat bisher noch jeden Crash überstanden. Alles andere ist in der Tat anfällig oder im Bedarfsfall nichts mehr wert.

    Und mit der Altersversorgung würde ich mir keine Sorgen machen. Hier wird sowieso nichts zurückgelegt (die Rentenversicherung tut’s nicht, der Private kann’s nicht), also ist es piepegal, ob der Rest den Bach runtergeht.

    Vielen Rentnern in den USA und Australien ist das auch egal, weil deren Geld in deutschen Wohnungsbaugesellschaften steckt. Da kommt immer noch was rein, wenn bei den Aktien nichts mehr zu holen ist.

    Also keine verschärfte Panik, normale reicht weiterhin 😉

    Gruß Gilbert

  2. peteke Says:

    ist alle:

    http://www.postbank.de/-snm-0184330283-1215093454-03b8900006-0000001055-1215097232-enm-privatkunden/pk_edelmetalle.html;jsessionid=5E785E584EEEEF603FB6890024E24613D256?hl=gold+tageskurs

    goldkettchenträger werden bald in einem ganz anderem licht erscheinen.

    so isses!

    peteke

  3. Simon Says:

    Ist nur die Frage, ob wir nicht alles noch schlimmer machen, wenn wir anfangen, so zu leben, als wäre der Finanzmarkt schon tot! Mag ja naiv sein, aber ich hab mir noch einen Rest Vertrauen in unsere Wirtschaft bewahrt.

    Außerdem: Wenn wir schon Horrorszenarien spinnen – wer soll am Ende das Gold kaufen (bzw. gegen alltägliche Bedarfsgüter eintauschen)?

  4. peteke Says:

    seit menschen gelernt haben, gold zu gewinnen und zu verarbeiten, hatte es immer einen hohen wert. gold war den menschen niemals wertlos. die finanzprodukte aller zeiten dagegen waren stets vergänglich. das wissen natürlich all jene auch, die nun die märkte leerkaufen. als tauschobjekt wird es bestand haben, solange es menschen gibt.
    spielen, pokern und so weiter hat es in der menschheitsgeschichte immer gegeben, das ist eben so. gier ebenfalls. die weltwirtschaft sollte darauf nicht basieren, das kann auf dauer nicht erfolgreich sein!

  5. Gilbert Says:

    Zumindest ist bei Goldbären aber noch keine Verknappung eingetreten, soweit ich das mitbekommen habe 🙂

    OFF: hast du eigentlich meine Anfrage bezüglich Fahrradschloss bekommen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: