beleidigte leberwürste


hallo leute,

Der Chef der Deutschen Bank würde sich „schämen“, Staatsgeld anzunehmen.

das politikpersonal reagiert betroffen. jahrelang päppelten wechselnde regierungen die grossen konzerne durch gute rahmenbedingungen und nun dieses. tragen die denen als nächstes noch das steuergeld hinterher? das verleitet mich zu der überlegung, dass es den banken in deutschland so nicht schlecht gehen kann, obwohl da immer astronomische summen genannt wurden. klappern gehört ja bekanntlich zum handwerk.

die politiker sollten genau nachschauen, ob da nicht gerade mit steuergeldern ein fettes schwein mit schmalz beschmiert wird!

es grüsst

peteke

Advertisements

Schlagwörter: ,

2 Antworten to “beleidigte leberwürste”

  1. Gilbert Says:

    Um noch eins draufzusetzen: im Radio hat doch tatsächlich so ein Polittrottel laut darüber nachgedacht, ob man die Entscheidung, die Milliarden anzunehmen, überhaupt der Bank überlassen darf oder die nicht per Gesetz dazu zwingen soll. Mit solchen Politikern braucht man auf die nächste Katastrophe wohl nicht lange warten.

    Gruß Gilbert

  2. peteke Says:

    fördern und fordern 2.0

    mal abwarten, wann die versicherungsbranche abkackt. mein tipp für den nächsten crash.

    gute nacht!
    peteke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: