Archive for the ‘Uncategorized’ Category

dioxinskandal? 2.0

14. Januar 2011

hallo leute,

 

wie es um die lebensmittelkontrollen in hamburg bestellt ist, berichtet der ndr. in den anderen bundesländern wird es ähnlich aussehen.
so was kommt von so was!

 

es grüsst
peteke

elbphilharmonie

15. Mai 2010

hallo leute,

am hamburger millionengrab elbphilharmonie gibt es offenbar schwere baumängel, wie der ndr berichtet. es wird die beschädigung der historischen fassade durch zementschlamm beklagt. geschwind haben saubermänner die fassade gereinigt. aber: gut ins bild passt nunmehr die entdeckung von „diversen grosssflächigen hohlkammern“. als betoninteressierter deute ich diesen vorgang so: der beton hat nach dem einbringen in die verschalung „geblutet„. der wasser – und zementleimverlust mindert die festigkeit des fertigen betons, leicht vorstellbar.

vielleicht kommt alles noch ganz anders…


es grüsst

peteke

krisenbewältigung

12. Mai 2010

hallo leute,

die nachrichten sind heute ziemlich kleinlaut zum thema schuldenkrise. hinter den kulissen wird es heftig brodeln.

asr berichtet vom Treffen der obersten Zentralbanker in Zürich

es grüsst

peteke

haste‘ mal ’ne mark?

4. Mai 2010

hallo leute,

absehbar scheint das griechische problem sich auszuweiten. alle finanzexperten, zumindest aus den hauptstrom – qualilätsmedien, haben das so nicht vorhergesagt. das wahrscheinlich dicke ende kann man nur erahnen. die gegenwärtige politik, die uns da hineingeritten hat, wird das problem nicht lösen.
der rettungsschirmhalter deutschland, stets löwenanteilsträger, ist schon an allen grenzen. weiterer schirmbedarf wird bald eintreten…

kaum gross berichtet wird die diskussion über wiedereinführung der d-mark. da scheint ein informelles stillhalteabkommen zu bestehen in weiten teilen des mediengetriebes, weil die politik diese auseinandersetzung fürchtet. eine debatte zu diesem thema im bundesstag wäre jetzt purer sprengstoff. unter der hand jedoch läuft da mehr, als uns berichtet wird. ich vermute, es gibt schon als plan b fertige d-mark druckplatten!

links zum thema: welt-online und zdf

ich hoffe, die links halten. zumindest am welt-link wurde schon mal herumgeschraubt!

es grüsst

peteke

wirtschaftswachstum, perspektiven

30. August 2009

hallo leute,
mit dem wort wirtschaftswachstum, täglich oft gehört, sollten wir abschliessen. diesem wort darf nicht mehr gestattet werden, im bisherigen umfang das denken zu leiten. unübersehbar wird, dass es als indikator für wohl und wehe in der wirtschaft untauglich geworden ist. bei aller zahlentrickserei wird zukünftig dieses wort zu negativ belastet sein, der eintritt einer echten erholung wirkt unwahrscheinlich. täglich negative meldungen zum (wirtschafts)wachstum, die unausbleiblich werden, motivieren die menschen nicht. vergangenheitlicher sinn ist dahin.

und, selbst wenn die aktuelle krise kurzfristig überwunden werden sollte: nach der krise ist vor der nächsten krise. unübersehbar wird in den nächsten jahrzehnten ein niedergang der erdölförderung. und: der bedarf steigt nicht nur durch die inder und chinesen astronomisch.

wachstum als leitindikator muss abgelöst werden.

vorschlag: ersatz durch HDI oder ähnliches.

wirksame stellschrauben um den gegenwärtigen irrsinn, der durch die von der politik von der leine gelassenen „wirtschaft“ veranstaltet wird, skizziere ich unvollständig: (more…)

lernen und wissen

5. Januar 2009

hallo leute,

mehr denn je mangelt es an menschen, die neugierig sind und unerwartete fragen stellen. unsere schulen scheinen da nicht genug motivierende impulse zu geben. das ergebnis erleben wir täglich: problemlösungen werden meistens aus dem system heraus gedacht, dass die probleme miterzeugt hat. mein sohn beispielsweise hat erst auf einer privatschule wirklich gelernt, erfolgreich zu lernen.

interessantes kurzes interview mit dem neurobiologen gerald hüther, leicht zu lesen!

es grüsst

peteke

gutes neues jahr

1. Januar 2009

hallo leute,

meinen lesern und dem rest der welt wünsche ich ein gutes neues jahr.

es grüsst
peteke

geistige kinderarmut

26. Mai 2008

hallo leute,

das herrschende system und ich können nicht anders: die einen rechnen in zahlen nach buchhalterart und ich sehe anderes unter den teppich gekehrt: gehirnwäschemässig starren alle auf auf die zahlen und jagen ungehemmt den derzeit zu erstrebenden dingen nach, überspitzt (?) frei aus der punkbewegung der achziger, ich war sympunkisant:

alter spruch: kauft kotze – fresst scheisse

die messlatte für armut ist an teilhabe am gegenwärtigen konsumirrsinn lokalisiert. mp3 player, aktuelle handys und klamotten mit konzernwerbung, unvollständig… die auch von armen bevorzugt werden, deute ich als teilhabeattribute am schönen neuen leben, der werbung setzen sich diese täglich aus. auf höherem niveau praktizieren das leute mit ausreichendendem einkommen. werbebeilagen der zeitungen haben bei vielen den redaktionellen teil längst verdrängt.

riesenproblem: kinder scheinen dafür noch zugänglicher zu sein.

überlegung: wie lange dulden die menschen weltweit diese co-erzieher

links:

http://www.zeit.de/online/2008/22/Kinderarmut?from=rss

http://www.zeit.de/2008/22/Jugendamt?from=rss

es grüsst

peteke

nachwort: das zweitarzneimittel unterrückt den brechreiz kaum!

deutsche gründlichkeit

19. Mai 2008

hallo leute,

jeder kennt diesen vorgang: der 10 euro praxiseintrittgebühr entkommt niemand. wenn diese überaufmerksamkeit im gesundheitswesen auf alle medizinischen belange gerichtet wäre, hätten wir das mit abstand beste gesundheitssystem der welt!

es grüsst

peteke

UN-Biodiversitäts-Konferenz

12. Mai 2008

hallo leute,

die diskussion triffts nicht. der kern wird nicht wirklich herausgestellt: die menschen der welt wollen nicht in die abhängigkeit der konzerne geraten. genveränderte nahrungsmittel sind aus viellerlei gründen angstbesetzt. konzerngeführt mit monopolgelüsten ist da kein segen drauf.

erfahrenen lesern reicht es, neue leser bitte ich um nachsicht.

ich bin müde.

peteke