Archive for the ‘verkehr und umwelt’ Category

lesetipp

28. Oktober 2010

hallo leute,

im neuen halbjahresheft von le monde diplomatique mit dem titel: nano. gen. tech. schreibt auch niko paech. sein beitrag ist: die legende vom nachhaltigen wachstum. seine konstruktive radikalkritik am herrschenden system von wirtschaft und politik wird auch über eine zeitlich höhere verweildauer in der leserschaft hoffentlich immer mehr köpfe erreichen.
ich schrieb bereits über ihn.

es grüsst

peteke

Advertisements

neues von niko paech

10. September 2010

hallo leute,

heute komme ich mal wieder mit einem längeren text daher. er ist von niko paech in der heutigen ausgabe von le monde diplomatique deutschsprachig erschienen. thema: die legende vom nachhaltigen wachstum. auch für neuzweifler an die richtigkeit des leitglaubens in politik und wirtschaft ist dieser text gut geeignet: es wird perspektivisch der ausblick geboten auf eine postwachstumsökonomie.

ich hatte mal gelegenheit, einen vortrag von ihm zu hören. seine argumentation ist äusserst durchdacht und hält stets den roten faden.

es grüsst

peteke

euro(pa) auf crashkurs

11. Mai 2010

hallo leute,

die euro-krise nimmt täglich zu. das schuldenwachstum wird immer astronomischer. wahrscheinlich wird bald der beweis geführt, dass es ein fast unendliches wachstum gibt, zumindest bei den schulden.

realgeld wird zu spielgeld für die global players, wenn die schuldenbombe wahrscheinlich platzt: schliesslich garantiert deutschland ja die rückzahlung von bislang 123 mrd. euronen und ein ende ist nicht in sicht. in diesem fall wird es keinen rettungsschirm auf pump, wie bislang, mehr geben.

das ist aber dann auch eine echte chance: die menschen hier in deutschland werden dann vom euro und der eu die nase gestrichen voll haben, ebenso vom politischen personal, das dafür stand. schon, was wir heute erleben, ist nicht die ‚geschäftsgrundlage‘ für zustimmung der bevölkerung für eine weitere eu-mitgliedschaft und verbleib beim euro. abwarten, ob die sich bald trauen, umfrageergebnisse zum thema zu bringen.

die bild-zeitung untertreibt ausnahmsweise einmal: nicht ‚wir‘ sind europas deppen, eher das politische personal.

nach dem eurocrash wird es vermutlich keine mehrheit für einen „neuro“ geben. der ruf nach der mark wird dann laut werden. und: europa muss ganz neu gedacht werden.

es grüsst

peteke

buchtipp

18. April 2010

hallo leute,

heute wurde in deutschlandradio kultur ein lesenswertes buch besprochen:

Meinhard Miegel:
Exit. Wohlstand ohne Wachstum
Propyläen Verlag, Berlin/2010.

schnörkellos wird das wachstumsgehabe, dass immer noch die leitung des denkens und handelns bestimmt, zerlegt. angenehm: es wird der systemspielball co2 problem? nicht aufgenommen.

7 milliarden menschen auf diesem planeten können niemals alle mit dem eigenen auto zu mc. donalds fahren und so leben wie wir, auch wenn alle so tun!

es grüsst

peteke

(schnee)chaos?

9. Februar 2010

hallo leute,

eigentlich ist nur normaler winter: minusgrade herrschen und es schneit, auch wenn viele das nicht mehr gewohnt sind. hier in hamburg ist die vereisung der gehwege allerdings beklagenswert:
( die verlinkung geht auf eine google suchanfrage, da hamburger abendblatt artikel via rss kostenpflichtig sind. so lässt sich das umgehen! )

im abendblattartikel, sehr lesenswert, öffnet die beantwortung eines fragenkataloges durch verantwortliche abgründe.

problemfelder: anlieger, privat und gewerblich, kommen ihrer räumpflicht nicht nach, selbst beauftragte firmen nicht. bände spricht der umstand, dass die (nicht)rolle des bezirklichen ordnungsdienstes ins spiel gebracht wird, dessen aufgabe schliesslich die kontrolle ist.
nun sollen 1000 zusätzliche leute  von der stadtreinigung für den winterdienst abgestellt werden, um zu erledigen, was andere hätten machen müssen. kommen diese dann anderen aufgaben nicht mehr nach? deren arbeit ist ja mittlerweile auch recht verdichtet. und: angesichts der tarifverhandlungen im öffentlichen dienst gibt es da einige unwägbarkeiten.

private räumdienste, die nachweislich nicht ihre arbeit gemacht haben, parasitieren weiterhin am gemeinwesen. ungünstigstenfalls bekommt der gehbehinderte opa mit einer kleinen rente, der seiner räumpflicht nicht nachkam, einen bussgeldbescheid.

es grüsst

peteke

rolltreppenverbot für kinderwagen

30. Dezember 2009

hallo leute,

bislang waren die amerikaner das einzige volk, dass vor den gefahren durch heissen kaffee gewarnt werden musste.
die eu holt langsam auf: ab 2010 gibt es ein verbot für kinderwagen auf rolltreppen. begründet wird das mit unfallgefahr durch einen ruck bei einer schnellabschaltung. als jahrzehntelanger rolltreppenfahrender grosstadtbewohner habe ich das noch nicht erlebt. ungeschickte mitmenschen verursachen eher einen treppensturz mit der karre.

absurd!

es grüsst

peteke

… wir können auch anders

12. Dezember 2009

hallo leute,

einen ausblick auf eine zukunftsfähige stadtplanung bietet ein interview mit dem bürgermeister von portland in oregon/usa.

es grüsst

peteke

zeitungstipp

4. Dezember 2009

hallo leute,

morgen, am 5. dezember erscheint die taz unter dem thema bruttosozialglück. ich bin gespannt. links folgen!

immerhin wird in einigen beiträgen der wachstumswahn an sich in frage gestellt!

es grüsst

peteke

tv – tipp

30. November 2009

hallo leute,

heute abend gibt es im dritten programm um 22:55: polen – deine bauern. polnische politiker wären klug, diese erprobt krisensichere form der landwirtschaft eu – frei intern selbst zu stützen. die internationalen blasenspezialisten arbeiten schon wieder auf hochtouren. die nächste krise ist gewiss!

es grüsst

peteke

michael moore interview

14. November 2009

hallo leute,

nach meiner urlaubsblogpause melde ich mich wieder zurück.

telepolis bringt heute ein interview mit michael moore. darin liest man eigentlich nix wirklich neues über amerika und die amerikaner. wichtig erscheint mir, das michel moore es schafft leute zu erreichen, die sich sonst nicht mit politik und wirtschaft auseinandersetzen. in diesem sinne bleibt sein schaffen unverzichtbar.

trotzdem lesenswert!

es grüsst

peteke